2015 – Berlin

Logo_heatingdays2015_digital

Die heatingdays2015 fanden vom 01. bis 02. Oktober 2015 im Steigenberger Hotel am Kanzleramt in Berlin statt.

Unter dem Motto „Technik und Trends“ erwarteten die Teilnehmer spannende Podiumsdiskussionen sowie inviduelle Intensiv-Workshops zu aktuellen Themen im Bereich der Wärmeträgertechnik.

Das Besondere an den heatingdays war auch in diesem Jahr unter anderem wieder das dynamische Veranstaltungsformat, welches einen optimalen Austausch der Teilnehmer und Referenten garantiert.

IMG_6734

Die Themen

  • Welche Trends es im Anlagenbau und der Thermoöltechnik gibt
  • Welche Erfahrungen Betreiber mit ihren Thermoölanlagen machen
  • Wie man bei Wärmeträgeranlagen Abwärme optimal nutzt
  • Wie man Probleme beim Betrieb von Wärmeübertragungsanlagen vermeidet
  • Wie man Thermoölanlagen energieffizient auslegt
  • Wie die Wirtschaftlichkeit bei Wärmeträgeranlagen verbessert werden kann
  • Praxistipps für Betrieb, Wartung und Instandhaltung von Thermoölanlagen

Impressionen vom Tagungsort der heatingdays2015

2014 – Europapark Rust

Logo_heatingdays2014_rgb

Die heatingdays2014 fanden vom 03. bis 04. Juli 2014 im Europa-Park Rust statt.

Unter dem Motto „Anwendungsfelder und Anlagenbetrieb“ wurde den Teilnehmern Experten-Vorträge, eine spannende Podiumsdiskussion sowie inviduelle Workshops zu aktuellen Themen im Bereich der Wärmeträgertechnik geboten.

Das Besondere der heatingdays waren wieder die Praxisberichte, in denen Unternehmen der Chemie- und Kunststoff verarbeitenden industrie ihre Anforderungen an die Anlagentechnik aufzeigten, Konzepte erörterten sowie mögliche auftretende Probleme und ihre Lösungsmöglichkeiten darstellten.

Freiburg_Breite_600px

Die Themen

  • Quo Vadis CSP? – Neue Anwendungen solarer Prozesswärme
  • Anlagenbetrieb in der Chemieindustrie – Thermoölanlage für zwei Hochdruck-Hydrieranlagen
  • Thermoölanlagen 3.0
  • Intensiv-Workshops:
    – Workshop I: Pumpenkonzepte und Einsatzgebiete
    – Workshop II: Hilfsmittel zur Auslegung von Armaturen
    – Workshop III: Energie-Effizienz Optimierung bei thermischen Prozessanlagen
  • Die neue DIN 4754
  • Umbau von Thermoölanlagen im laufenden Betrieb

Impressionen vom Tagungsort der heatingdays2014

2013 – Hamburg

Logo_heatingdays2013

Die heatingdays2013 in Hamburg standen ganz unter dem Motto des nachhaltigen und kosteneffizienten Betriebes von Wärmeträgeranlagen. Innerhalb der Vorträge wurden Thermoölanlagen aus verschiedenen Perspektiven hinsichtlich der Verbesserung der Betriebskosten und der Lebensdauer beleuchtet.

HH_alster_600

Die Themen

  • Die wichtigsten Faktoren zur Kostensenkung bei Thermoölanlagen
  • Armaturenauswahl – ein Erfahrungsbericht
  • Lang lebe der Wärmeträger – proaktive Lebensdauerverlängerung bei Thermoölen
  • Kraft-Wärme-Kopplung an Hochtemperaturprozessen für kleine und mittlere Industriekessel
  • Pumpenauswahl – aber richtig!
  • Fortschrittliche Brennertechnologie für alternative Brennstoffe

Abgerundet werden die Vorträge durch eine gemeinsame Exkursion zum Kompostwerk Bützberg der Freien und Hansestadt Hamburg. Dort wird eine mit Holz und Biogas befeuerte Anlage zur Gasaufbereitung besichtigt. Neben einem Biogas befeuerten Kessel können in der Anlage auch ein Feststoffkessel sowie Pumpen, Steuerung und Armaturen in Augenschein genommen werden.

Mit der Jahresproduktion der neuen Biogasanlage der Stadtreinigung Hamburg können rund 7.800 Tonnen Kohlenstoffdioxid jährlich eingespart werden. Um diese Menge Kohlenstoffdioxid der Luft zu entziehen, müssten 4.000 Fichten 100 Jahre alt werden.

Impressionen vom Tagungsort der heatingdays2013